Browsing Category

Gastbeitrag


VIEW POST

View more
Gastbeitrag Phase 4 Wuffis

Heimreise auf Raten

By on Juli 21, 2017

Vorübergehender Abschied

Nach dem Pausentag hieß es gestern wieder früh aufstehen. Ich packte vorläufig das letzte Mal meinen Rucksack und wir bemühten uns, genau darauf Acht zu geben, dass Ania alles mit hat, was sie braucht und ich alles mitnehme, das mittlerweile entbehrlich wurde. Das betraf natürlich vor allem die…


VIEW POST

View more
dieses und jenes Gastbeitrag

Ohne Herzdame

By on Juni 9, 2017

Ania und ich haben viele gemeinsame Hobbies. Eines davon ist, fast jedes Jahr auf den Lifeball zu gehen. Wir hatten nun schon einige Male das Glück, Karten zu bekommen. Einerseits ist es ein ganz spezielles Event,  andererseits taugt es uns, uns zumindest einmal im Jahr zu kostümieren.  Heuer haben…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Gastbeitrag Phase 1

Mit ohne Duracelli

By on Mai 6, 2017

“Mit ohne Knoblauch bitte.” Ein manchmal vorkommender Zusatz bei einer Speisenbestellung. Als Kärntnerin dachte ich lange, das wäre eine der vielen Ausdrucksweisen, die nur hier üblich seien. Irgendwann habe ich erfahren, dass „mit ohne…“ universell ist.
Heute habe ich den Tag mit ohne Duracelli verbracht. Denn sie war gestern und…


VIEW POST

View more
Gastbeitrag Gefühlsduselei Wuffis

Pausenfüller – oder doch etwas mehr?

By on April 30, 2017

Ania hat mich zu Mittag über whatsapp gefragt, ob ich heute nicht einen Blogeintrag schreiben will, weil ihrer aufgrund der schlechten Internetverbindung nur kurz ausfallen würde oder sie gar keinen schreiben könnte. Zuerst dachte ich mir, dass ich aktuell keine wirklichen Themen zum Schreiben habe. Aber eventuell könnte ich…

Ein Sommerspaziergang Gastbeitrag Phase 1

Das Duracell-Haserl

By on April 22, 2017

Wir sind mittlerweile am dritten Tag von Anias Wanderung angelangt. Bis dato hatte ich ja hauptsächlich die Aufgabe, das Begleitfahrzeug (= mobile Unterkunft) zu steuern. Vor allem gestern ist ja etwas anders verlaufen als ursprünglich geplant. Aber natürlich sind wir nicht mit allem fertig geworden, was vorab zu erledigen…

Höhe statt Ferne

zur Story

 

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
geocaching … what else?!
Tagebuch
Februar 2019
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728