By on Juni 24, 2017
TAGS
RELATED POSTS
3 Comments
  1. Antworten

    Frank_Z

    Juni 24, 2017

    Das letzte Bild erinnert mich an die Übernachtung auf einer Alm vor Gondo. Es war schon spät und ich hatte dort gefragt, ob ich das Zelt aufstellen darf. Es fand sich dann noch eine Schaumstoffmatraze und ein Bettgestell unterm Dach. Für den ca. 80-jährigen Senner war es das letzte Wochenende auf der Alm vorm Winter. Er machte noch ein Feuer im offenen Kamin und dann musste ich noch die Weine probieren (teils in Cola-Flaschen, er wollte so wenig wie möglich wieder ins Tal schleppen) und diese Art von Schnaps in einer etikettenlosen Flasche. Dazu hat er auf Italienisch stundenlang mindestens 2x die gleichen Geschichten erzählt, ich habe versucht mit Hilfe meiner Spanischkenntnisse zu antworten. Er konnte auch nicht verstehen, dass ich mit dem schweren Rucksack weiter über die Berge laufen will, er versuchte mich viele male vom direkten Weg ins Tal zum Zug nach Mailand überzeugen. 😉

    • Antworten

      weltraumaeffchen

      Juni 26, 2017

      Klingt nach einem richtig tollen italienischen Abend 🙂

      Die Leute hier sind wirklich unglaublich und ungläubig, wenn man ihnen erzählt was man so vorhat … Obwohl sie an der GTA leben, erstaunt es sie wohl immer wieder, dass man 2000km mit knapp 20kg am Rücken und zwei Hunden gehen will.

      • Antworten

        Volker

        Juni 27, 2017

        Ich glaube du bist die erste Frau, die diese Strecke mit 20kg und zwei Hunden geht. Hoffentlich erholt sich dein zweiter.
        Alles Liebe
        Volker

LEAVE A COMMENT

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
geocaching … what else?!
Tagebuch
Mai 2019
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031