Browsing Category

Phase 3


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Wieder vereint!

By on Juli 8, 2017

Ich war heute nicht zu bremsen, ich wollte nur noch so schnell wie möglich nach Usseglio, wo mich Tom, Vaishavi und Ryoko empfangen würden.
4:30 Tagwache
Als Erstes war mal das Problem mit der Startzeit, welches aber eben keines war. Die Besitzer des Posto Tappa waren super flexibel und mit Frühstück…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Nur noch 1x Schlafen

By on Juli 7, 2017

Auf der GTA scheint doch einiges los zu sein. In Ceresole Reale haben wir niemanden getroffen bzw. identifizieren können. Das war aber bei einem vollen Lokal schwer. In der Früh war für weitere drei Personen gedeckt, aber die schienen nicht weitzuwandern.

In Pialpetta sammelten sich wieder alle. Zwei Deutsche, wobei…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Tränen des Winters

By on Juli 6, 2017

Es ist ein gutes Gefühl, wenn man so ein Tour wie gestern geschafft hat. Da weiß man, warum einem in der Früh alles weh tut und die Muskeln sich melden. Wobei es kein wirklicher Muskelkater war, sondern einfach eine Müdigkeit in den Knochen und den Muskeln. Ich hatte schon…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Tapetenwechsel mit morbidem Charakter

By on Juli 5, 2017

Thomas hat genau eine Woche Zeit und sich als Ziel das Susatal gesetzt. Damit er das erreichen kann, musste er zwei Tagesetappen zusammen legen. Dafür eigneten sich eigentlich nur die heutige und morgige. Auch Koomi war der Meinung, dass beide leicht bis mittelschwer waren, jeweils unter 1000Hm und weniger…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Aus sieben werden acht

By on Juli 4, 2017

Ans Schlafen in Mehrbettschlafräumen werde ich mich wohl nie gewöhnen. Ab 2:00 war ich stündlich munter. Ich habe mir gestern extra das Bett beim Eingang ausgesucht, um eventuell in der Früh zum Yoga flüchten zu können. Aber um 5:00 ist es einfach noch zu kalt und zu feucht. Und…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Expedition zwecks Erkundung des neuen GTA Weges von Ronco zum Colle Crest

By on Juli 3, 2017

Unser kleines GTA Grüppchen wächst langsam richtig zusammen. Es ist schön, wenn man gegenseitig für einander da sein kann und sich ergänzt. Trotzdem hat jeder beim Wandern sein Tempo und seine Freiheiten. Die Unterkunftssorgen scheinen auch beseitigt zu sein, es dürfte vorläufig keine Engpässe mehr geben. Außerdem teilt man…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

so ein 7er Gespann ist auch nicht schlecht

By on Juli 2, 2017

Als ich heute munter wurde, schaute ich mich im Zimmer nach den Wuffis um. 😞 Sie fehlen mir sehr. Bis jetzt wäre es überall möglich gewesen, sie mitzunehmen. Allerdings bin ich froh, dass sie hier auf dem dreckigen Boden nicht schlafen mussten. Es war bei Weitem die grausigste und…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Flora und Fauna

By on Juli 1, 2017

Urlaub am Bauernhof in Österreich bedeutet man wird von einem Hahn geweckt, am Agriturismo in Italien sind es die Kuh- oder Eselsglocken. Aber sie weckten mich nicht wirklich, da ich ja schon uuuur früh schlafen ging und somit um 5:00 putz munter war, bis 5:30 im Bett durchgehalten habe,…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Von Agriturismo zu Agriturismo

By on Juni 30, 2017

In der Früh beim Yoga machen roch ich schon den verdächtigen Duft von Einheizen. Das konnte nur bedeuten, dass meine Schuhe immer noch nass waren und sie erneut Feuer machten, um sie weiterhin zu trocknen. Es müssten also härtere Mittel her, nämlich der Föhn. Nach einer halben Stunde, waren…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

gute und schlechte Märchen

By on Juni 29, 2017

Um noch ein bisschen Zeit mit Tom herauszuschlagen, habe ich beschlossen den heutigen Aufstieg zu kürzen und die endlich mal fahrende Gondel zu nützen. Somit konnten wir noch den Vormittag gemeinsam verbringen, gemütlich Yoga machen, Frühstücken und Packen. Langsam merkte ich aber schon, wie schwer mir der Abschied fallen…

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
geocaching … what else?!
Tagebuch
Juni 2022
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930