Browsing Category

Phase 3


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Anna Katarzyna Potocka,
geboren am 28.06.1976

By on Juni 28, 2017

Ich habe heute die drei schönsten Geburtstagsgeschenke bekommen:

Mein Schatz hat einen 10h Weg in eine Richtung auf sich genommen, um den heutigen Tag mir zu verbringen.
Vaishavi geht es deutlich besser, sie wollte sogar mit Ryoko spielen, muss aber noch ein bisschen Rekonvaleszenzzeit dulden.
Und das beste kommt zum Schluß:
Tom…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

2x 3 Pässe

By on Juni 27, 2017

Was getan werden muss, muss getan werden, wie z.B. eine Hin- und Retourwanderung über drei Pässe, um zwei Stages zu absolvieren, die unsere gestrige Busfahrt umfahren hat. Deswegen sind wir ja eigentlich auch in Piedicavalli gelandet und nicht in Oropa oder Biella, dem eigentlichen Ziel bzw. Treffpunkt mit Tom.
Wir…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Allein mit dem Bus

By on Juni 26, 2017

Heute war im Speisesaal wieder ein Tisch für nur eine Person gedeckt. Vor lauter Hunde- und Umplanungsstress ist mir gestern gar nicht so richtig bewusst geworden, dass ich nun wieder allein unterwegs bin. Auch wenn man zu zweit vielleicht nicht ganz so flexibel ist, ist doch alles schöner und…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Zwangspause

By on Juni 25, 2017

Gezwungenermaßen war ich heute so richtig ausgeschlafen. Gestern war sozusagen die erste Nacht in einem richtigen Mehrbettzimmer, auch wenn es nur das Belegschaftszimmer war. Vier volle Stockbetten und zwei Wuffis belegten das dunkle Zimmer. In Rifugios ist gegen 22:00 Nachtruhe und trotz anfänglicher Partystimmung machten sich alle gegen 22:00…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Tausend Serpentinen – mille serpentina

By on Juni 24, 2017

Ich habe wiedermal ein bisschen umgeplant. Thomas ist noch bis Sonntag auf meiner Strecke und da die letzten Tage echt gemütlich waren, wollten wir heute eine lange Tour machen. War mir natürlich nur recht, lieber eine lange zu zweit und dann kurze allein. Da ich in Rima so oder so…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

zu zweit am GTA

By on Juni 23, 2017

Die Wanderung verändert sich ziemlich, sobald man zu zweit ist und es ist schön, auch wenn nicht mehr ganz so flexibel. Im Rifugio hätten wir ab 6:00 Frühstück haben können, mein derzeitiger Begleiter ist aber ein Morgenmuffel. 🙂 Da ich Thomas auf keinen Fall vergraulen wollte, einigten wir uns…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Gemästet

By on Juni 22, 2017

In Rimella fühlt man sich wie zuhause, dafür sorgt die Besitzerin des Albergo Fontana. Ich weiß leider nicht wie sie hieß und nenne sie nun die Fontana-Mama. Umso schwieriger fiel heute der Abschied. Es wurde umarmt, es wurde geküsst, gerade dass keine Tränen flossen. Auch Maria, die Ex-GTA Schweizerin,…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

Es ist angerichtet

By on Juni 21, 2017

Ein weiterer heißer Tag war angesagt und bereits beim Yoga auf der Dachterrasse um 5:00 war es schon recht schwitzig, aber trotzdem genial. Ich wollte dann eigentlich ohne Frühstück starten, aber das wäre wohl auch nicht passend gewesen. Da 6:00 aber kein Problem zu sein schien, beschloß ich meinen…


VIEW POST

View more
Ein Sommerspaziergang Phase 3

On the route again

By on Juni 20, 2017

Nach 5 Tagen in Begleitung fühlte sich der heutige Tag schrecklich einsam an.

Wecker war auf 3:30 gestellt, aber wie das so ist, wenn man versucht einen Zug/Bus/Flieger zu erwischen, hab ich schon seit 2:18 nicht mehr geschlafen und bin um 3:00 dann auf. Zumindest musste ich mich in der…

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
geocaching … what else?!
Tagebuch
Mai 2020
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031