Ein Sommerspaziergang Unterkunftsbewertung

Unterkunft: Auberge de la Madone – Peillon

By on Juli 28, 2017

Allgemein

Auberge da la Madone ist kein typisches Gîte d’Etape, da es doch relativ hochpreisig ist. Unter 100,-bekommt man hier kein Zimmer und das Frühstück ist noch nicht inkludiert. Aber nachdem es der letzte Zwischenstop vor DEM Ziel ist, kann man sich ein bisschen Luxus leisten. Und den bekommt man hier, vor allem was die Kulinarik betrifft.
Sonst ist es ein sehr nettes Agriturismo in einem coolen, kleinen Örtchen.

Das Gebäude selbst ist schon etwas älter, aber gar nicht runtergekommen oder abgenützt. Es hat eine super schöne Essensterrasse, eine schattige Kaffeeterrasse und einen schönen Garten.

Die Belegschaft sowie die Chefleute sind, bis auf eine Ausnahme, sehr nett, hilfsbereit und bemüht! Das Arbeitsklima ist hier super und das spiegelt sich nach Außen wieder. Irgendwer singt immer in der Küche, alle lächeln udn haben Spaß bei der Arbeit.

Zimmer

Die Zimmer sind großräumig und schön, die Einrichtung zwar nicht abgenützt oder so, aber halt auch wieder alt. Irgendwie erinnert der Stil ein bisschen an Dirty Dancing.
Neben Bett sind sie mit Nachtkästchen, Kommoden und zwei großen Schränken, Stühlen, Tischen, Spiegeln möbliert, auch ein Kühlschrank war da.

Das Bad und Klo sind getrennt, das ist zwar für einen Wanderer selbst nicht so wichtig, aber bei zwei ist das schon ganz nett. Dusche gab es keine, nur eine Badewanne, das ist wieder nicht so toll.

Ausstattung

Bemerkung
Bettwäsche ja
Handtücher ja
Seife ja Seife, Duschbad und Shampoo
Wasser ja
warmes Wasser ja
Dusche ja nur Duschschlauch in der Badewanne
Klopapier ja
Strom ja_20px.png
WLAN ja aber nicht im Zimmer
mobiler Empfang ja
Internet ja

Frühstück

Das Frühstück ist zwar sehr gut, aber für Wanderer wieder ungeeignet, da erst ab 8:30 und mit 20,- sehr teuer. Aber man ist ja hier zum Entspannen, dann passt es wieder.

  • Baquette, Croissant, Kuchen
  • BUtter und Marmekade
  • Käse
  • Bacon & Eggs
  • Naturjoghurt
  • frisches Obst
  • frisch gepresster Orangensaft
  • Automatenkaffee

Essen

Das ist wohl der Grund, warum man herkommt. Das Essen war ausgezeichnet und sehr einfallsreich. Als Vorspeise gab es entweder ein Omelette, wobei Omelette nicht gleich Omelett, es war sehr würzig und ausgezeichnet. Die zweite Vorspeise war eine nicht ganz so aufregende Minestrone. Als Zwischengang gab es Eierschwammerl mit Cocktailtomaten und dem perfekten Ei, welches eine Stunde bei 63°C gekocht wurde! Die Hauptgänge waren einerseits Huhn mit Polenta und andererseits Lamm mit Kartoffeln, beides sehr gut. Die Nachspeisen konnten das Niveau noch heben, es gab eine Nougatcreme mit Pistazien und einen warmen Kirschkuchen.

Preis

115,- Übernachtung plus 20,- Frühstück

ToDo in der Umgebung

Wandern, ans Meer fahren, das nette Peillon genießen und gut essen!

Fazit

Definitiv ein passender Abschluß einer langen Wanderung bevor man dann endgültig nach Monaco geht! Man kann hier richtig abschalten.

Rezeption 4 Sterne
Essen 5 Sterne
Frühstück 5 Sterne
Zimmer 4 Sterne
Sauberkeit 4 Sterne
Ausstattung 5 Sterne
Preis/Leistung 4 Sterne
allgemeiner Wohlfühlfaktor 5 Sterne
Bei dieser Bewertung handelt es sich um meine ganz persönliche, subjektive Meinung, beruhend auf meinen Erfahrungen und Erlebnissen, die auf einer Momentaufnahme basieren.

Fotos

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
geocaching … what else?!
Tagebuch
Juni 2022
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930