Ein Sommerspaziergang Unterkunftsbewertung

Unterkunft: Gasthof Untere Valentinalm

By on Mai 12, 2017

Allgemein

Nach einem anstrengenden Wandertag möchte man hier definitiv einkehren. Begrüßt wird man gleich mal von Manfred mit einem Schnapserl und einem netten Gespräch. Die Pächter der Valentin sind sehr nett und stehen am Abend mit Rat und Tat zur Verfügung, in der Früh sind sie allerdings immer etwas chaotisch, hat man zumindest das Gefühl, wenn man das Frühstücksei erst nach dem Müsli und das Brot erst viel später nach der dazugehörigen Aufschnittplatte bekommt.

Die Zimmer sind winzig, die Gaststube groß, die Terrasse riesig und mit wunderschöner Aussicht. Die Alm ist überhaupt perfekt gelegen und sehr schön und gepflegt. Auch hier merkt man die Liebe fürs Detail und für gutes Essen!

Zimmer

Winziger als winzig, aber trotzdem cosy und sauber. Die Zimmer im ersten Stock haben ein Waschbecken drinnen und Teppiche, die im zweiten weder das eine noch das andere. Etagenduschen gibt es im ersten Stock, WCs in beiden. Alles sauber und gepflegt. Die Holzwände müssen eher aus Papier sein, denn man hört alles durch. Was kein Problem ist, wenn man die einzigen Gäste sind.

Ausstattung

Bemerkung
WLAN ja es gibt WLAN, aber die Bandbriete ist sehr, sehr schlecht
Bettwäsche ja
Handtücher „ja“
Seife ja auch Duschbad
Wasser ja
warmes Wasser nein nur im Hauptbadezimmer mit den Etagenduschen, sonst aus den Waschbecken kaltes
Dusche „ja“ Etagenduschen
Klopapier ja
mobiler Empfang ja gut
Internet ja T-Mobile: E /drei: E, auch sehr, sehr schlecht

Frühstück

Reichhaltiges Frühstücksbuffet gibt es ab 7:00.

  • Aufschnittteller
  • Ei auf Bestellung
  • selbstgebackenes Brot, am So etwas ältere Semmeln
  • unterschiedlichstes Müsli und Cereals
  • Marmelade
  • Schokocreme
  • Filterkaffee

Essen

Da selbstgekocht und superlecker ist eigentlich alles zu empfehlen. Viele kommen hier einfach nur zum Essen her.

Preis

Übernachtung:
Jause:

ToDo in der Umgebung

Wandern, Klettern, Klettersteige, im Winter Skitouren

Fazit

Hier kann man auf jeden Fall länger Urlaub machen und gut Essen!

Wirtsleute 5 Sterne
Gaststube 5 Sterne
Essen 5 Sterne
Frühstück 5 Sterne
Zimmer 3 Sterne
Sauberkeit 5 Sterne
Ausstattung 3 Stern
Preis/Leistung 3 Sterne
allgemeiner Wohlfühlfaktor 4 Sterne
Bei dieser Bewertung handelt es sich um meine ganz persönliche, subjektive Meinung, beruhend auf meinen Erfahrungen und Erlebnissen, die auf einer Momentaufnahme basieren.

Fotos

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
Loading
geocaching … what else?!
Tagebuch
März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031