Ein Sommerspaziergang Unterkunftsbewertung

Unterkunft: Agriturismo Regusci

By on Mai 28, 2017

Allgemein

Ein Agriturismo ist für mich etwas anderes, das ist eher ein Restaurant, welches auch Zimmer vermietet. Es ist alles sehr modern und neu und auch schön, aber irgendwie ohne Flair. Der Garten ist sehr klien udn es ist direkt neben dem Autobahnknote sehr laut gelegen.

Isabella, die Besitzerin, ist aber sehr bemüht und auch hilfsbereit und ich glaube, sie kocht sehr gut. Als ich ankam, gab es gerade das Essen für eine geschlossene Gesellschaft und es roch ausgezeichnet. Auch der selbstgemachte Karottenkuchen in der Früh war ein Traum.

Zimmer

Leider sehr, sehr winzig, kein Balkon, kein Platz zum wohlfühlen und nachdem der auch draussen fehlt, ist es rein nur zum Übernachten.

Ausstattung

Bemerkung
Bettwäsche ja
Handtücher ja
Seife ja Seife und Shampoo
Wasser ja
warmes Wasser ja
Dusche ja nur eine sehr stylische, aber unnötige Regendusche
Klopapier ja
WLAN ja aber man muss sich immer wieder neu anmelden, das ist sehr mühsam
mobiler Empfang ja gut
Internet ja

Frühstück

Frühstück konnte ich für 7:00 rausverhandeln und es war lecker

  • Schinken-, Käseteller mit ganz viel unterschiedlichen Sorten
  • Schmelzkäse, Leberaufstrich
  • hart gekochte Eier, diesmal in gelb, orange
  • Semmeln
  • ein Müsli
  • Milch und leider nur mehr gezuckertes Fruchtjoghurt
  • Obst und Obstsalat
  • Croissants
  • Marmeladen, Honig, Nutella
  • Kaffee auf Bestellung, also auch Latte Macchiato
  • Apfel- und Orangensaft

Essen

Sicher sehr lecker

Preis

Übernachtung: CHF 89,-

ToDo in der Umgebung

Wandern, Radfahren, Schwimmen, Segeln, Surfen, Schifahren, Schitouren, Geocachen!

Fazit

Es ist eher nur als Bleibe für eine Nacht gedacht, weil es sonst einfach zu ungemütlich ist. Dafür ist es dann doch etwas zu teuern

Besitzerin 5 Sterne
Gaststube / Restaurant 5 Sterne
Essen
Frühstück 4 Sterne
Zimmer 4 Sterne
Sauberkeit 5 Sterne
Ausstattung 4 Sterne
Preis/Leistung 4 Sterne
allgemeiner Wohlfühlfaktor 3 Sterne
Bei dieser Bewertung handelt es sich um meine ganz persönliche, subjektive Meinung, beruhend auf meinen Erfahrungen und Erlebnissen, die auf einer Momentaufnahme basieren.

Fotos

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
Loading
geocaching … what else?!
Tagebuch
Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829