By on Mai 20, 2017

Allgemein

Das war mein zweites vier Stern Hotel auf dieser Reise, aber hier hatte ich Glück, denn es war über ein last-minute-Angebot bei booking.com verhältnismäßig günstig.

Das Hotel ist mitten in der Innenstadt super gelegen, ein sehr schöner Altbau, mit passender, edlen Einrichtung und hat nicht nur ein Restaurant dabei, sondern auch eine ausgezeichnete Konditorei.

Wie in ähnlichen Hotels ist natürlich kaum Kontakt zu den Besitzern, wobei mich hier sehr positiv überrascht hat, dass sowohl Frau wie auch Herr Hotel Lilie überall mit anpacken. Er hat z.B. das Frühstücksbuffet betreut und als ich mein Gin Tonic mit Gurke bestellt habe, ist er glaube ich einkaufen gegangen 🙂

Es gibt einen Wellnessbereich, den ich leider wieder versäumt habe 🙁

Zimmer

Die Zimmer sind sehr groß mit allem was man so braucht, ein Schreibtisch und vor allem wichtig für Hundebesitzer, deren Fleisch gekühlt werden soll, auch mit Kühlschrank.
Badezimmer hatte diesmal leider keine Badewanne, dabei hätte ich die nach meinen Erlebnissen im finschteren Tal so dringend gebraucht.

Ausstattung

Bemerkung
Bettwäsche ja
Handtücher ja
Seife ja
Wasser ja
warmes Wasser ja
Dusche ja
Klopapier ja
WLAN ja
mobiler Empfang ja
Internet ja

Frühstück

Sehr reichhaltiges Frühstücksbuffet gibt es ab 7:30

  • Schinken-, Käseteller mit ganz viel unterschiedlichen Sorten
  • Schmelzkäse, Leberaufstrich, Philadelphia usw.
  • Eier auf Bestellung
  • Brot und Semmeln, Knäckebrot auch da Unterschiedlichstes
  • unterschiedlichstes Müsli und Cereals und getrocknete Früchte Mix
  • Obst und Obstsalat
  • verschiedenste Kuchen und Süßwaren aus der Konditorei – mein Untergang, denn alles musste durchprobiert werden
  • Marmeladen, Honig, Nutella
  • Kaffee auf Bestellung, also auch Latte Macchiato
  • Unterschiedlichste Säfte

Essen

Restaurant mit sicher ausgezeichnetem Essen und Konditorei mit fix ausgezeichneten Mehlspeisen

Preis

Übernachtung inkl. Frühstück: 56,-
Hunde: beide 10,-

ToDo in der Umgebung

Wandern, Radfahren, Sightseeing, Bummeln, Stadt genießen, Schifahren, Schitouren

Fazit

Ich habe nicht viel von Sterzing gesehen, am Anfang wirkte es nicht so schön, aber in der Innenstadt kann man sich sehr wohl fühlen und das Hotel ist der richtige Platz dafür, man muss nur schuane, dass man zur richtigen Zeit bucht

Wirtsleute 5 Sterne
Gaststube 5 Sterne
Essen 5 Sterne
Frühstück 5 Sterne
Zimmer 5 Sterne
Sauberkeit 5 Sterne
Ausstattung 5 Stern
Preis/Leistung 5 Sterne
allgemeiner Wohlfühlfaktor 4 Sterne
Bei dieser Bewertung handelt es sich um meine ganz persönliche, subjektive Meinung, beruhend auf meinen Erfahrungen und Erlebnissen, die auf einer Momentaufnahme basieren.

Fotos

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Höhe statt Ferne

zur StoryView more

2017 war für mich das Jahr der weiten Wanderung – in 100 Tagen ging ich von Graz nach Monaco.

Als ich damals im Piemont am Monte Rosa vorbeigewandert bin, wusste ich … irgendwann werde ich diesen Gebirgszug nicht nur aus der Ferne betrachten. Aus “irgendwann” wurde “sehr bald” …

… und so habe ich 2018 meine Prioritäten anders gelegt und mich unter dem Motto “Höhe statt Ferne” kürzer, dafür höher nach oben orientiert und auf einer zweitägigen Tour meine ersten 4.000er Gipfel bestiegen und auf der höchsten Berghütte Europas übernachtet.

In meinem Tagebuch kannst Du über dieses besondere Erlebnis nachlesen.

Email-Benachrichtigung
Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, trage Dich bitte hier ein (wird NUR für diesen Zweck verwendet).
Loading
geocaching … what else?!
Tagebuch
Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930